Die Acryltechnik (Pulver/Flüssigkeits-System) stammt ursprünglich aus der Zahnmedizin. Als wohl ältestes Verfahren zur Modellage "künstlicher" Fingernägel hat es sich über mehr als 50 Jahre bewährt. Der Hauptunterschied zur später entwickelten Geltechnik liegt aber nicht, wie vielfach behauptet wird, in den Inhaltsstoffen, die weitgehend dieselben sind, sondern in der Art der Verarbeitung.


Bei dem Pulver/Flüssigkeits-System werden pulverförmige Acrylate mit einer Spezialflüssigkeit (Liquid) gemischt und aufgetragen. Der dadurch entstehende Kunststoff härtet sich im Tageslicht aus, ohne Verwendung einer UV-Lampe. Beim Gel liegen die Acrylate (!) bereits in fertig angemischter Form vor. Zur Aushärtung des Kunststoffs wird eine spezielle UV-Lampe benötigt.


Beide Systeme eignen sich im gleichermaßen gut für die Modellage künstlicher Nägel. Vereinfacht ausgedrückt: es lassen sich mit der Acryltechnik dünnere und härtere Nägel modellieren, während Gel den Vorteil hat elastischer zu sein. Die Wünsche der Kundin/Kunden entscheiden, welches System besser gefällt, von der Optik und des Tragekomforts. 


Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Inhaltsstoffe kaum. Fachgerechte Verarbeitung und die Verwendung zertifizierter, in der EU zugelassener Produkte für die verantwortungsbewusste Naildesignerin sind selbstverständlich.



Tragen Sie Ihre Nägel nicht zu lang. Wählen Sie eine Länge, die zu Ihnen und Ihrem Lebensstil passt!

Geben Sie sich bei einer Neumodellage ein paar Tage Zeit, um sich daran zu gewöhnen!

Je nach Wachstum und Beanspruchung Ihrer Nägel müssen Sie diese nach 3-5 Wochen auffüllen lassen!


Kunstnägel sind ungefähr 60 Mal stabiler als Naturnägel. Das heißt aber nicht, dass sie "unkaputtbar" sind. Bei unvorsichtigem Hantieren MUSS der Kunstnagel abbrechen, da Sie sich sonst Ihr Nagelbett verletzen würden! Deshalb ein paar Tips zur Nagelpflege und Umgang:


Benutzen Sie Ihre Nägel nicht als Werkzeug!

Benutzen sie nur acetonfreien Nagellackentferner!

Zur Reinigung der Nagelunterseite bitte eine Reinigungsbürste benutzen!

Feilen Sie Ihre Nägel nur mit einer für Kunstnägel geeigneten Nagelfeile!

Schneiden Sie Ihre Nägel niemals mit einer Nagelscheere! Zum Kürzen wird nur eine Nagelfeile benutzt!

Versuchen sie bei der Gartenarbeit Handschuhe zu tragen, ebenso bei der Arbeit mit scharfen Reinigungsmitteln!

Versuchen Sie ein bewusstes Handgefühl zu entwickeln!

Vermeiden Sie Fallen, wie z.B. Schubladen, Autotürgriffe, usw.!

Falls sich das Gel/Acryl liften oder brechen sollte, stabilisieren Sie es mit Nagelkleber, oder mit einem Pflaster, und vereinbaren Sie umgehend einen Termin zur Reparatur bei mir!

Verwöhnen Sie Ihre Nagelhaut täglich 1x mit Nagelöl und benutzen Sie eine Handpflegecreme!


Reißen Sie die Nägel niemals ab! Das Material geht eine feste Verbindung mit dem Naturnagel ein, und beim gewaltsamen Entfernen reißen Sie die obere/oberen Hornschichten des Nagels mit ab. Eine gesunde Nagelplatte ist die beste Voraussetzung, damit die Modellage hält. Wenn Sie die Kunstnägel nicht mehr tragen möchten, entferne ich sie fachgerecht und schonend!


Bitte cremen Sie die Hände am Tag der Modellage/des Auffüllens nicht ein und benutzen Sie 24 Stunden vor dem Termin kein Nagelöl!

Beachten Sie diese Pflegehinweise. Diese haben sich in der Praxis bewährt, und sind ein essentiell für schöne Hände und Nägel!


Sollten Sie doch einmal Grund zur Unzufriedenheit haben, dann sprechen Sie mich an. Wir werden gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung finden.